Mittwoch, 3. August 2016

Etiketten für wissenschaftliche Anwendungen

Zuverlässige Kennzeichnung bei manuellen und automatisierten Laborprozessen

Tiefkühletiketten
Etiketten für Klinik und Labore
Labels für Labor- und Probenkennzeichnung werden in enorm vielen unterschiedlichen Bereichen benötigt. Forschungs- und Entwicklungslabore, chemische Labore, Kliniken, Pharmakologie, Biotechnologie, Histologie, Umwelt- und Agrartechnik, Transfusionsmedizin, Molekularbiologie, Pathologie oder auch Forensik sind nur einige Facetten wissenschaftlicher Disziplinen und Anwendungsbereiche für Kennzeichnungsbedarf mit höchster Professionalität und Zuverlässigkeit.

Barcodeaufkleber
Kennzeichnung mit
fortlaufendem Barcode / QR-Code
Was früher auf einfachen, nassgeleimten Papieretiketten von Hand beschriftet wurde, ist mit den heutigen Anforderungen an moderne Laborkennzeichnung nicht mehr zu vergleichen. Barcodes und QR-Codes sind unverzichtbare Voraussetzung für maschinelle Lesbarkeit, automatisierte Abläufe und technisierte Nachverfolgungsprozesse. Zudem ermöglichen die vielfältigen Codierungsmöglichkeiten das Speichern von wesentlich mehr Informationen, als bei händischer Beschriftung möglich wäre und reduzieren drastisch das Potential für menschlich verursachte Fehler.

Folienaufkleber für Röhrchen, Behälter
Aufkleber zur Beschriftung in
Praxen / Labore
Und so verschieden die Praxisanwendungen sind, so vielseitig sind auch die an die eingesetzten Haftetiketten gestellten Anforderungen. Beschriftet werden z.B. Probenröhrchen, Ampullen, Becher, Schalen, Deckel,  Gefäße aus Glas oder Kunststoff, die Behälterformen sind konisch, rund, z.T. mit engem Kleberadius, ferner mit gewölbter, feuchter oder vereister Oberfläche.

Ein Teil der Beklebungen und Beschriftungen ist nur für kurzfristige Analysen vorgesehen und soll dementsprechend bei wieder verwendbaren Behältern nach Gebrauch rückstandsfrei, schnell und anwenderfreundlich ablösbar sein. Wasserlösliche Klebstoffe oder in Wasser auflösbare Spezialmaterialien leisten hier gute Dienste und vereinfachen den Laboralltag, weil lästiges Abpulen von Kleberesten mit diesen Spezialetiketten endgültig der Vergangenheit angehört.

Etiketten wasserlöslich und auflösbar
Temporäre Kennzeichnung - einfach mit Wasser ablösbar / auflösbar

Kryogenische Etiketten
Kryogenische Etiketten
Kälteaufkleber
Etiketten bis zu -196°C beständig
Viele Proben durchlaufen aber auch eine Vielzahl an Bearbeitungs- und Untersuchungsstufen und müssen folglich lange gelagert werden. In der Praxis bedeutet dies oftmals wiederholtes Anwenden, Anfassen, Erwärmen, Abkühlen oder Einfrieren. Über den gesamten Zeitraum muss der Aufkleber zuverlässig haften und muss lesbar sowie scanfähig bleiben, um die lückenlose und eindeutige Identifikation der Proben nicht zu gefährden. Hochleistungsfolien und bis zu -196°C beständige Kryo-Etiketten gewährleisten höchste Widerstandsfähigkeit bei extremen Temperatureinwirkungen im Plus- und Minusbereich sowie die Lagerung in flüssigem Stickstoff. Auch gegen äußere Einwirkungen wie Feuchtigkeit, Alkohol, Lösemittel, Fette oder Abrieb sind diese hochwertigen Folienaufkleber und Kryolabels zuverlässig resistent und unterstützen erfolgreich eine professionelle und störungsfreie Laborroutine.

Sandwich-Aufkleber auch für Laserdrucker, zum selbst bedrucken
Duplex (mehrlagige) Etiketten
Selbstklebeetiketten werden aber auch anderweitig als Organisationshilfe eingesetzt, um beispielsweise die Bereiche Verwaltung und Labor optimal miteinander zu verknüpfen. Mehrlagige Duplex-Aufkleber werden u.a. auf Patientenakten, Untersuchungsformulare oder Laborlaufzettel aufgeklebt, um zu einem späteren Zeitpunkt das obere Etikett abziehen und an anderer Stelle aufbringen zu können. Praktische Duplex-Etiketten für Laserdrucker (A4) oder Thermotransferdrucker (Rollen) sind direkt in unserem Online-Shop erhältlich.

Dokument-Versiegelung
Hologrammetiketten als Sicherheitssiegel
Ein weiterer Aspekt der Probenkennzeichnung ist das sichere Versiegeln gegen unbefugtes Öffnen. Wenn garantierte Authentizität, autorisierte Kontrolle und absolute Dokumentationssicherheit nicht wirklich gewährleistet sind, kann eine Probe schnell wertlos und unbrauchbar werden. Hochwertige, professionelle Sicherheitsklebetechnik bietet daher zuverlässigen Schutz vor Manipulation, Missbrauch, Entnahme oder Hinzufügen. Sicherheitssiegel mit verschiedenen Sicherheitseffekten sowie Hologrammetiketten  werden erfolgreich zum Verschließen von Probenbehältern, Unterlagen und Verpackungen eingesetzt. Auch fortlaufende Nummerierung sowie Lumineszenzdrucke mit Sicherheitsdruckfarben lassen sich ergänzend applizieren, um weitere Aspekte der Probensicherung und -überwachung abzudecken.

So kann aus dem breiten Spektrum der Material- und Klebstoffeigenschaften die bestmögliche Kombination für die unterschiedlichsten Bereiche der Laborkennzeichnung gefunden werden.